Boris Minev, M.D.

Dr. Boris Minev M.D. ist ein hochqualifizierter Arzt-Wissenschaftler mit umfangreicher industrieller und akademischer Erfahrung in den Bereichen Immuno-Onkologie, onkolytische Viren und Stammzellbiologie und Anwendungen. Er hat eine bedeutende Erfolgsgeschichte in der Tumorimmunologie und der Entwicklung von Krebsimpfstoffen vorzuweisen, nachdem er eng an der Entwicklung des ersten Krebsimpfstoffs gearbeitet hat, der von einer Aufsichtsbehörde (Melacine) zugelassen wurde.

Dr. Minev verfügt auch über umfangreiche Expertise in den Bereichen Design klinischer Immuntherapie-Studien, Logistik und regulatorische Fragen. Er verfügt über eine umfangreiche Supervisions- und Managementerfahrung im industriellen und akademischen Umfeld und verfügt über ausgezeichnete Fähigkeiten in den Bereichen Biotech-Geschäftsentwicklung, Kommunikation und Zusammenarbeit.

Zuvor war er Direktor für Immuntherapie und Translationale Onkologie bei Genelux Corporation, wo er mehrere präklinische und translationale Projekte zur onkolytischen Virotherapie, Immuntherapie und Nanotechnologie leitete.

Dr. Minev ist außerdem außerordentlicher Professor am Moores UCSD Cancer Center. Dort war er zuvor als Prüfarzt und Direktor des Labors für Tumorimmunologie und Immuntherapie tätig, wo er seit mehr als 15 Jahren an der Entdeckung neuer Zielantigene für die Immuntherapie von Krebs und der Entwicklung optimierter Krebsimpfstoffe arbeitet. Zuvor arbeitete Dr. Minev in der Dr. Steven-Rosenberg-Tumorimmunologieabteilung in der Chirurgischen Abteilung des National Cancer Institute.

Dr. Minev ist Beiratsmitglied der European Society for Translational Medicine (EUSTM). Er ist Mitglied des wissenschaftlichen und klinischen Beirats mehrerer Biotechnologieunternehmen und war unter anderem Berater für Amgen, Johnson & Johnson, Geron Corporation, McKinsey Consulting und Thomson Current Drugs. Er ist ein Forschungsstipendiat der European Association of Cancer Research Fellowship und des Fogarty International Fellowship.